Bye, bye (Teil 1)

Mächtig melancholischer Tag heute. Habe mittags Frau A. zum Flughafen gebracht und sie nach Dubai verabschiedt. Bin also jetzt allein zuhause.

flugzeug.jpg

 

Danke noch mal an alle, die uns am Freitag verabschiedet haben. Frau A. und ich haben uns gefreut, noch einmal mit euch allen anzustoßen. wird ja jetzt etwas schwerer – auch wenn wir nicht gerade auf den Mond ziehen…

 

Ok, zurück in den Pragmatismus-Modus:

Jetzt, wo Frau A. weg ist, kann ich wieder einen Punkt in der to-do-Liste streichen: Frau A. sicher verabschieden.

Bleiben nur noch: Importgenehmigung für Katzen, katzenfähige Flugverbindung finden, günstigen Lagerraum für Möbel finden, Möbel aussortieren und zusammenpacken, Umziehen, Steuererklärungen erledigen, Dokumentkopien beglaubigen lassen, diverse Dinge abmelden.

Uff.

Patagonien-Bilder gibt’s demnächst auch hier zu sehen. Versprochen. Heute bin ich zu melancholisch.

War nachmittags noch zum Kopfdurchpusten an der Elbe. Zum ersten Mal seit über einem Jahr. Ist immer noch schön hier. *melancholisch seufz*

hafen.jpg

Advertisements

4 Responses to Bye, bye (Teil 1)

  1. Kirsten sagt:

    Oh je. Herr A. allein zu Haus. Ab nächster Woche bin ich wieder oben bei Euch, da trinken wir doch hoffentlich noch ein melancholisches Bier zusammen? Ich trinke auch schnell, es dauert nicht lang. Kennst mich ja.

    Fühlt Euch gedrückt! Auch, wenn ich grad lange Arme dafür brauch. 😉

  2. Berit sagt:

    Ich sage auch noch mal Danke, dass Ihr Euren Abschied an meinem Geburtstag gefeiert habt 🙂 Es war so schön in Hamburg zu sein…

    Ich hoffe, Anke ist gut angekommen und hat auch schon Kopftuch und Schleier angelegt…

    Und Alsak: Bis April ist nicht so lang hin!!!

    Liebe Grüße
    Berit

  3. Kirsten sagt:

    Hmpf. Ich korrigiere. Es dauert wohl doch noch bis Februar.

  4. Bjørn sagt:

    Den Mond kann man von hieraus wenigsten sehen 😉

    Spielerunde?

    Gruß

    Old Stachi

%d Bloggern gefällt das: