Geschmackssache?

Und nun zu etwas völlig anderem:
Da ich beruflich gelegentlich mit Luftfahrt zu tun habe und auch gerne im Flugzeug unterwegs bin, interessiert es mich natürlich, was die Airlines so treiben. Ein heißes Thema ist derzeit der Airbus A380, das größte Passagierflugzeug der Welt, der seit einigen Monaten im Liniendienst für Singapore Airlines unterwegs ist. (Nebenbei: ich bin zwar noch nie im A380 geflogen, saß aber immerhin schon einmal auf dem Pilotensitz – leider steckten die Schlüssel nicht). Die Fluggesellschaften, die den Flieger als nächstes ausgeliefert bekommen, machen ein riesiges Buhei darum, wie das Innere der Maschinen wohl aussehen wird. Schick und innovativ sollte es bei so einem modernen Flieger schon sein. Von Emirates wird sogar behauptet, sie würden Duschen in die First Class einbauen. Gut, über Sinn und Unsinn solcher Dinge kann man diskutieren.

Aber als ich im Netz gesehen habe, wie die australische Fluglinie Qantas ihre A380-Passagiere transportieren will, bin ich doch etwas blass geworden:

http://www.news.com.au/heraldsun/gallery/0,22010,5031631-5006020-3,00.html

Die First Class in einem langweiligen beige – geschenkt. Aber um eine Business Class (Bild 4) in pink zu dekorieren gehört doch schon eine große Portion Vertrauen in die Markentreue der Kunden, die viel Geld für diese Sonnenliegen zahlen sollen. Na, ich müsste ohnehin in der Eco-Klasse fliegen (Bild 5). Nur ob ich mich in Sitzen wohlfühle, die aussehen, als würde mich der Flieger geradewegs zu einem Einsatz in ein Kriegsgebiet bringen? Neeeee.

Aber einsteigen würde ich vermutlich trotzdem.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: