Bayern-Tournee, Tag 2

(Anm.: Nach drei langen Tagen ohne Internetzugang arbeite ich mich hier zeitversetzt ab. Die ersten drei Tage sind also nicht „live“ sondern aufgezeichnet.)

Nun, ich war ja nicht zum Vergnügen in Bayern. Und erst recht nicht in Regensburg. Ingo, ein Freund seit Schulzeiten (ich kenne ihn seit der 5. Klasse. Das ist, wenn man so drüber nachdenkt, eigentlich schon ziemlich lang), hat sich nun endlich unter die Haube begeben. Da kann man seinen Hintern schon mal aus Dubai an die Donau verfrachten. Die Trauung im alten Rathaus war wunderbar, die sommerliche Wärme ließ aber eine Klimaanlage in den Räumen wünschenswert erscheinen.

Den größten Schmunzler hatte die Standesbeamtin auf ihrer Seite, als sie feststellte, dass nicht nur das Brautpaar, sondern auch beide Trauzeugen von Beruf Diplom-Psychologen sind. Die mentale Vorbereitung auf den Tag der Tage muss also bestens gewesen sein. Mir ist zudem noch aufgefallen, dass alle vier in der Hausnummer 7 oder 8 wohnen. Kann mir jemand die Hintergründe deuten?

Ich will da aber gar nicht mal soviel Worte machen.

Leicht angeschickert durch den Sekt bin ich dann noch durch die Altstadt gewankt: Kalorien verbrennen, einen Computerreparaturladen suchen und noch etwas Sightseeing machen. Zweitens und Drittens haben geklappt.

Das geschieht in Bayern mit frechen Bären.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: