Halbfinale in Dubai

Wieder einmal hatte sich ein großer Teil der deutschen Community ind er berüchtigten britischen Trinker-Kneipe Double Decker eingefunden. Schon eine Stunde vor Spielbeginn gab es keine Parkplätze mehr, aber drinnen ein paar Spinner unklarer Herkunft, die sich toll dabei fühlten, den Gröfaz zu imitieren.

So ängstlich wie die Deutschen So offensiv wie die Türken in der ersten Halbzeit gespielt haben, hätte man schon dem Herzkasper näher kommen können. Die 2. Halbzeit wurde aber ein ziemlicher Aufreger. Irgendwann fing der Sender Al Jazeera Sport an, die spannendsten Szenen zu wiederholen oder den ziemlich rotgesichtigen Studio-Moderator einzublenden. Ein paar Minuten Bildausfall schienen auf das Konto der Stadiontechnik zu gehen, aber ich weiß nicht, ob die Araber  wirklich nicht etwas gebummelt haben. Erst gab es etwas Jubel bei einigen deutschen Fans, dann bei den Türken, obwohl an der Leinwand immer noch das Rotgesicht palaverte oder Scheinsteigers Tor zum zigsten Mal wiederholt wurde. Das 2:1 und das 2:2 gingen jedenfalls nicht live über den Bildschirm und bei Lahms Treffer war ich mir auch nicht mehr sicher, ob das wirlich live oder womöglich nur die Wiederholung des 2:2 war. Ob mich der Double Decker am Sonntag wiedersieht, weiß ich nicht. Zuhause ist kein Fernseher, aber ohne Bild finde ich das Webradio vom Deutschlandradio irgendwie spannender.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: