Kein Gespür für Erdbeben

Vorhin klingelte das Telefon. Frau M. war dran, die in einem sehr hohen Stockwerk in einem der benachbarten Hochhaustürme der Dubai Media City arbeitet. Ob ich auch evakuiert worde wäre, fragte sie. Ich, warum sollte ich. Na, es gäbe doch gerade ein Erdbeben und alle mussten raus aus dem Tower. Ich, der nur im ersten Stock eines zweistöckigen Büroklotzes seinen Schreibtisch hat, war skeptisch und ging runter zur Rezeption. Der Security-Mann bestätigte, dass vorhin sehr viele Leute aus dem zweiten Stock gekommen wären und von Schwankungen berichtet hätten. Währenddessen saß ich vorm Computer und habe geschrieben.

Tatsächlich gab es heute gegen 15 Uhr südlich der iranischen Hafenstadt Bandar Abbas ein Erdbeben der Stärke 6,2, dessen Ausläufer wohl auch in Dubai zu spüren waren. Bei Frau A. im Büro hatten einige Kollegen das ebenfalls bemerkt, während Frau A. selber zu konzentriert war, um die Schwankungen mitzubekommen.

Das Gleiche mit mir. Unfassbar. Ich wollte schon immer mal ein Erdbeben miterleben. Und dann habe ich mal eines unterm Hintern und spüre nichts!

Das läuft wohl unter unsensibel, oder?

Nachtrag, 16.52 Uhr: Eben hat es hier gewackelt und ich spürte es schwanken. Bei meiner schlechten Wahrnehmung könnte ich mir aber vorstellen, dass es kein Nachbeben war, sondern nur ein wackelder Stuhl oder ein knurrender Magen.

Advertisements

5 Responses to Kein Gespür für Erdbeben

  1. wortteufel sagt:

    So lange es nur unsensibel in der Kategorie Erdbeben ist, sei es verziehen.

  2. Herr A. sagt:

    Warten mir mal ab. Die Kategorien Wirbelstürme, Beulenpest, Eiszeit und Steuernachzahlung konnte ich bisher noch nicht austesten.

  3. Kirsten sagt:

    Ich hab auch schon mal eins erlebt – und es im Halbschlaf für einen vorbeifahrenden Lkw gehalten…

  4. Herr A. sagt:

    Immerhin hast Du etwas gespürt…

  5. Kirsten sagt:

    Stimmt auch wieder. 😉

%d Bloggern gefällt das: