Island, Island

Weil Island um Zuge der Kreditkrise ja in die Staatspleite gerutscht ist und die Währung um rund 70 Prozent an Wert verloren hat, ist die niedliche Insel derzeit ein günstiges Urlaubsziel. Die Buchungszahlen für das Land sind im Vergleich zu 2007 um 90 Prozent gestiegen. Falls sich ein Leser fragt, was er mit einigen Urlaubstagen anfangen soll, die er vor Jahresende noch abbummeln muss, kann ich nur sagen: Reykjavik!

Ich war Ende November 2005  für einen 4-tägigen Kurzurlaub dort, damals war es noch sauteuer und schweinekalt (jedenfalls wenn man aufs Land fährt, in der Hauptstadt herrscht wegen des Golfstroms vergleichsweise mildes Klima), aber einer der schönsten, witzigsten und landschaftlich abwechslungsreichsten Ausflüge meines Lebens.

Hier, völlig ungeordnet und unkommentiert, einige Bilder. Hach… Und nun zurück zur Arbeit.

Advertisements

2 Responses to Island, Island

  1. wortteufel sagt:

    Wie sich die Bilder gleichen… Wir haben die selben Bilder. Nur aus 2007 😉

  2. Herr A. sagt:

    Nee, da bin ich nicht drauf…

%d Bloggern gefällt das: