Zum Teufel mit der Technik

Nach Wochen verzweifelter Versuche,  wieder einen stabilen Internetzugang in der Wohnung einzurichten (Betonung auf stabil), habe ich es eben endlich geschafft. Ich beziehe meine Daten normalerweise über den Router meines Nachbarn (nennen wir ihn Nr. 1), was in den vergangenen Monaten einigermaßen gut geklappt hat. Anfangs konnte ich das Signal nur direkt an der Wand zu seiner Wohnung auffangen, was sich durch den Kauf eines Repeaters aber verbesserte, der die Signale verstärkt und in unsere Wohnung sendet. Nebenbei konnte dadurch auch der Mieter über uns versorgt werden. Nun lebt aber noch ein vierter Mieter im Haus, der als einziger aus unerklärlichen Gründen kein vernünftigen Zugang hatte und deswegen zurecht verzweifelte. Wie ich, und Nr. 1 braucht er das Internet beruflich und kann deshalb keinen Tag ohne. Nun ist Nr. 1 aber viel auf Reisen und kann sich deswegen kaum um solche Probleme kümmern. Mir war es ja fast egal. Neulich kam Nr. 1 zurück und behob das Problem, indem er einen moderneren Router kaufte und das gleiche drahtlose Netzwerk einrichtete, dabei allerdings ein neues Passwort vergab. Weil er es aber nicht für besonders nötig hielt, mich davon zu informieren, hatte ich eines Tagen überhaupt keinen Zugang mehr, denn dummerweise stellte sich (irgendwann unter Hinzuziehung eines IT-Fachmanns) heraus, dass der neue Router und mein Repeater nicht kompatibel waren, und der Nachbar auch keine Lust hatte, noch mehr Hardware anzuschaffen. Weil der gute Mann dann wieder stark beschäftigt  war, blieb mir zeitweilig nichts anderes übrig, als auf das Dach zu gehen und mich in das Netzwerk von Nachbar Nr. 4 einzuloggen, dessen Zugang mittlerweile einwandfrei funktionierte.   Nr. 1 hatte zwar ein zusätzliches Netzwerk mit einem älteren Router eingerichtet, mir davon aber natürlich nichts erzählt, bis ich ihn mal wieder zu fassen bekam. Immerhin konnte ich seitdem wieder vom Stehpult im Flur aus mit der digitalen Welt kommunizieren. Nur der Repeater blieb nicht ansprechbar (auch ein Firmware-update hatte kein Erfolg), obwohl er sich mit dem neuen Netzwerk verbinden konnte (was auch nicht immer der Fall war). Eben hatte ich die Idee, die Einstellungen des Repeaters wieder in ihren Urzustand zu versetzen. Nun klappts plötzlich und ich habe bessere Laune und kann endlich wieder vom Sofa aus schreiben.
Verwirrend das Ganze?
Finde ich auch.
Will aber nicht mehr weiter drüber nachdenken.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: