Entspannter Abend

Freitag 31. Juli 2009

Auch schön: da geht man abends weg, um sich auf ein Bier mit Freunden in einem Club  zu treffen und das alles endet in Folgendem: Freund J. ist so dermaßen betrunken, dass er an der Bar stehend seine Rechnung einfach zerknüllt und wegwirft. Das finden Barkeeper und später Türsteher natürlich nicht lustig und stoppen ihn draußen. Freund J. zerreisst einem mächtig großen Türsteher das T-Shirt und will dann noch anfangen mit ihm zu diskutieren, ob er den Club wieder betreten darf oder nicht. Herr A. kommt zufällig vorbei und kann beschwichtigen. Nein, Polizei ist nicht nötig, ja, der Junge fährt jetzt im Taxi nach Hause, ja, ich bezahle die Rechnung. Freund J. will nicht ins Taxi einsteigen und versucht es sogar mit einer Kopfnuss – bei mir. Dem danebenstehenden Polizisten kann ich trotzdem irgendwie glaubhaft vermitteln, dass J. nicht einkassiert werden muss, sondern jetzt ganz friedlich imTaxi nach Hause fährt.  Seine holde Freundin finde ich, nicht weniger betrunken, heulend auf der Tanzfläche: jemand ist ihr ordentlich auf den Zeh getreten, sie weiß nicht wo ihr Freund steckt und außerdem hat jemand ihr Handy und das Portemonnaie geklaut.

Ich wüsste gerne, worüber die heute morgen gesprochen haben. Und in welcher Lautstärke.


allein und kein Bier mehr

Donnerstag 30. Juli 2009

Wie habe ich das bloß früher als Single ausgehalten? Kaum bin ich mal für einige Tage Strohwitwer,
– tropft es aus der Wand neben dem Waschbecken-Abflussrohr,
– finden Ameisen gefallen an der Wohnung,
– scheine ich mehr dreckiges Geschirr zu produzieren als zu zweit,
– verdoppelt sich mein Bierkonsum,
– wird das Fernsehprogramm schlechter.

Ein Loblied auf die Ehe.


Auszeit

Sonntag 26. Juli 2009

Zwei Wochen lang haben wir die Hitze und den Staub von Dubai verlassen, um bei traumhaften Wetter (viel Sonne, manchmal Wind, etwas Wolken und echten Regen) ein bisschen Urlaub im hohen Norden zu machen. Hüttenurlaub in Finnland. Zuletzt waren wir 2004 dort, viel zu lange her.

finnland_03

Die Sommerhütte. Seit Jahrzehnten von der Familie zum Urlauben genutzt und ist noch immer ohne Stromanschluss. Frau A. hat sich deswegen gleich unserer Hauptbeschäftigung gewidmet.

finnland_10

Frühstück.

finnland_01

Ein sonniger Tag am See. Das Wasser ist bis in 1,50 Meter Tiefe klar und so sauber, dass wir uns damit problemlos die Zähne putzen konnten.

finnland_04

Sonnenuntergang.

finnland_05

Der abendliche Blick aus dem Fenster, wenn wieder mal ein Kapitel fertig gelesen war oder …

finnland_06

… das Dinner wartete. In diesem Fall Pfifferlinge mit Bratkartoffeln und Rotwein.

finnland_07

Die Sauna.

finnland_08

Selbst Regen ist hier kein Grund, gefrustet in der Hütte zu bleiben. Aus Dubai sind wir diese kühle und erfrischende Gefühl auf der Haut nicht mehr gewohnt.

Irgendwie haben wir Dubai nicht vermisst.