A-Team proudly presents: Der kleine Herr A.

Als der kleine Herr A. gemeinsam mit Mama und Papa am Sonntag Fernsehen schaute, könnte er gedacht haben: Hmm, wenn der Vettel heute tatsächlich Weltmeister wird, muss ich mich ja beeilen, um noch ein Weltmeister-Kind zu werden. Wenigstens in der Formel-1 wenn schon nicht  im Fußball. Dachte es, und startete mit den Wehen.

Bis zum Abend hatte er dann schon einige Runden gedreht, fuhr aber noch mit  der angezogenen Handbremse in Frau A’s Unterleib herum. Gegen 21 Uhr beschlossen seine Eltern dann, den Endspurt doch lieber einen Boxenstop im Krankenhaus einzulegen und den Rest des Rennens von dort zu verfolgen. Mit jeder Runde fuhr er heftiger und stellte einige  neue Rekorde in seiner Altersklasse auf.

Gegen 3.04 Uhr Uhr am Montagmorgen rutschte der kleine Herr A. über die Ziellinie und das Rennen war gelaufen. Nahezu unfallfrei hatten er sowie Frau A. den Abend verbracht. Echt weltmeisterlich.

 

Advertisements

6 Responses to A-Team proudly presents: Der kleine Herr A.

  1. Marina sagt:

    „Herzlichen Glückwunsch“ zu so einem bezaubernden Sohn. Wow ist der niedlich :-))

  2. Ansku sagt:

    Ein Weltmeisterbaby! Allerherzlichste Glückwünsche und eine wunderschöne erste Kennenlernzeit für die kleine Neu-Familie!

  3. Silke sagt:

    Gratuliere, ganz schön stramm, so sehen Weltmeister aus! Gruß aus Angeln und gute Wünsche für Euch!

  4. Karen sagt:

    Oh, das ging ja dann doch ganz schnell! 🙂

    Herzlich willkommen auf der Welt, kleiner Herr A.!

  5. Annabell sagt:

    Na, da muss ich doch mal als sonst eher stille Mitleserin ganz herzlich gratulieren…:))Ach ja, sehr spannender Blog…

  6. tonari sagt:

    Herzlichen Glückwunsch.
    Gedanklich ist er wohl gerdae bei der nächsten Weltmeisterschaft, zumindest zieren ihn schon ein paar Sorgenfalten 😉
    Alles Gute für Euch drei.

%d Bloggern gefällt das: